Infos

Termine 2018 – Gehörlose im Bistum Essen Stadtverband

PlakatHeiligabend2017

Information Patientenverf. usw 20.09.17

Führung der geteilte Himmel Ruhrmuseum

Herzliche Einladung zum Ostergottesdienst und
der Versammlung des Ev. Vereins mit Kaffee,
Kuchen und Ostereiern am 2.April 2017
in die Reformationskirche, Julienstrasse 39-42

021 Ostern 2015

ev-110jahre

jahresprogramm-bistum-essen-2017

erntdank

Barrierefreie Psychotherapie in Essen_Stand Juni 2016

Einblick ins Taubennest

Die Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfe behinderter Menschen in Essen e.V. hat das Angebot des Essener Verkehrs-AG aufgegriffen und lud zu einem Bustraining für Hörgeschädigte ein.

Am Dienstag, 16.02.2016 vormittags ließen sich 12 Gehörlose an der Bushaltestelle 1 am Hbf Essen vom EVAG-Bus abholen und zum Haus der Begegnung bringen.

Dort fand im Raum 3 die theoretische Schulung statt, die von zwei Gebärdensprachdolmetscherinnen übersetzt wurde. Für die Referenten war es das erste Mal, Gehörlose über die barrierefreie Gestaltung der Fahrzeuge und die Ausstattung der Haltestellen zu informieren.

Rampen für Rollstühle, Rollatoren und Kinderwagen mit genügend Platz im Türbereich kennen wir schon. Neu für uns sind die Sprechtasten, die aber für Gehörlose nur bedingt nutzbar sind und die blauen Taster, die man drücken soll, wenn man mehr Zeit zum Einsteigen benötigt. Auch gab es einen regen Informationsaustausch, wobei die Referenten Anregungen erhielten für die speziellen Belange der Hörgeschädigten.

Schon zu Beginn der Schulung konnten wir uns auf der Leinwand die verschiedenen Modelle der Fahrzeuge, die es im Laufe der Jahrzehnte gegeben hat, anschauen.

Erholung brachte uns die Pause bei Kaffee und leckeren Kuchen.

Dann ging es mit dem Bus zum Betriebshof an der Goldschmidstraße. Dort teilte sich die Gruppe auf und wir besichtigten eine moderne Straßenbahn und den Niederflurbus. Es wurde uns auf die Neuerungen hingewiesen und auch erklärt, wie wir uns zu verhalten haben. Wir erfuhren dazu, dass für die Schüler täglich 30 Busse unterwegs sind.

Zum Abschluss erhielt jeder eine gelbe Tasche mit Infomaterial und kleinen Präsenden. Es war eine lehrreiche und sehr interessante Veranstaltung.

Dafür möchten wir uns bei Der ARGE Selbsthilfe behinderter Menschen, hier vor allem bei Herrn Heidenreich bedanken.

einiger Bilder von Herr Heidenreich von der ARGE Selbsthilfe behinderter Menschen